Verpackung

Aluminium als Verpackungsmaterial ist leicht, flexibel und gut recycelbar. Diese Eigenschaften kommen sowohl Lebensmitteln und Getränken als auch Arzneimitteln zugute.

Aluminiumverpackungen verteilen sich auf:

  • 50 Prozent flexible Anwendungen – Menüschalen, Lebensmittelbehälter, Folien und beschichtete Folien
  • 50 Prozent starre Anwendungen – Getränke- und Konservendosen, Spraydosen, Schraubkorken, Tuben usw.

Vorteile für die Umwelt

Etwa 20 Prozent der vom Menschen verursachten Klimagasemissionen stammen aus der Lebensmittelherstellung. Das niedrige Gewicht von Aluminium reduziert den Energiebedarf beim Transport.

Man schätzt, dass ein Drittel der in Europa produzierten Lebensmittel weggeworfen werden. Effiziente Aufbewahrung von Lebensmitteln und Getränken, beispielsweise in Aluminiumverpackungen, reduziert den Bedarf für Kühlung und die Lebensmittel verderben nicht so schnell.

Vorteile von Lebensmittelverpackungen

  • Hygienisch
  • Ungiftig
  • Aromabewahrend
  • Halten den Inhalt frisch
  • Optimaler Schutz: Undurchlässig für Licht, ultraviolette Strahlen, Wasserdampf, Öle und Fette, Sauerstoff und Mikroorganismen.

Vorteile für den Verbraucher

Aluminium kann als Verpackung für Konserven, Tiefkühlkost und Fertiggerichte verwendet werden. Für die Verbraucher bedeutet das Zeitersparnis und einfachere Zubereitung.

Aluminiumverpackungen ermöglichen den Transport der Produkte lokal, regional und global, so dass wichtige Nahrungsmittel für mehr Menschen verfügbar werden.

Schon gewusst?

Tagtäglich werden jede Minute mehr als 123.000 Aluminiumdosen recycelt.

Seit 1972 sind mehr als 660 Milliarden Aluminiumdosen recycelt worden. Wenn man diese aufgereiht hätte, entspräche das fast dreihundertmal der Strecke von der Erde bis zum Mond.

Ein Kilo Aluminium reicht für die Beschichtung von 900 Ein-Liter-Getränkekartons.

Ein Kilo Aluminium entspricht der Beschichtung von 900 Ein-Liter-Getränkekartons.

Aluminium hält Milch und Juice ohne Kühlung frisch.

40 Gramm weniger CO2 pro Liter Getränk addiert sich zu einer Million Tonnen weniger CO2. Das bezieht sich nur auf die Aluminiumfolie, die von Hydro geliefert wird.


Aktualisiert am: 11. Oktober 2016