Gebäude

Aluminium ist allgegenwärtig in unserem Alltag – in Gebäuden, Schiffen, Flugzeugen und Autos, in Haushaltsgeräten, Verpackungen, Computern, Handys und Behältern für Lebensmittel und Getränke.

Wussten Sie, dass rund 40 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs auf Gebäude entfallen. Es ist daher äußerst wichtig, energieeffizientere Bausysteme zu entwickeln, um den Klimaherausforderungen begegnen zu können.

Aluminium kann verwendet werden, um Gebäude mit niedrigem Energiebedarf – oder sogar Gebäude mit einer positiven Energiebilanz – zu errichten.

Fassadensysteme aus Aluminium bieten Funktionen für Sonnenschutz und Energieerzeugung.

Energie-Plus-Häuser

Wenn wir Aluminium als Baumaterial verwenden, können wir innovative Gebäude errichten, die den Energiebedarf reduzieren und sogar Energieerzeugung und Energierückgewinnung ermöglichen.

Wicona Test Center

Dieses Gebäude erzeugt mehr Energie als es verbraucht. Das Vorzeigeobjekt von Hydro in Bellenberg in Deutschland erzeugte vom April 2010 bis zum Juli 2012 mittels Solarzellen 108 MWh , während der Verbrauch im gleichen Zeitraum nur 79 MWh betrug.

Illustration eines Gebäudes mit positiver Energiebilanz am Brattørkai in Trondheim in Norwegen

Hydro ist Partner beim Projekt Powerhouse, das ein Bürogebäude mit einer positiven Energiebilanz in Trondheim in Norwegen bauen möchte. Aufgrund seiner Lage wird es das am nördlichsten gelegene derartige Gebäude in der Welt sein.

Wenn wir ein Gebäude mit Aluminiumlösungen errichten, ist der Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Materialien hoch. Aber die verwendete Energiemenge ist gering im Vergleich zu der Menge, die während der Nutzungsdauer des Gebäudes eingespart werden kann.

Und praktisch das gesamte Aluminium aus einem Gebäude kann zu guter Letzt wieder verwendet werden.


Aktualisiert am: 11. Oktober 2016